17.12.2013, 18:39h MEZ

Uranus wird direktläufig
Zusammen mit dem von Hause aus prickelnden, anregenden Vollmond in den Zwillingen wird Uranus heute direkt, nachdem er seit Juli 2013 im Widder rückläufig war.

Uranus ist der Planet, der für den Bruch mit Traditionen, und für die Entwicklung von Neuem steht.

Wir spüren bestimmt alle, dass wir in den Bereichen, in denen es in den vergangenen Monaten für uns gehörig geklemmt hat, in denen wir uns ausgebremst fühlten, oder uns selbst zwanghaft zurückgehalten haben, es nun kein Halten mehr gibt.

Uranus regt unseren Geist, unsere Intuition und unsere Spontaneität an; er macht uns beweglicher und verleiht uns mehr Flexibilität, damit selbst im tiefsten Winterschlaf unsere müden Knochen in Gang kommen, und wir uns in den Bereichen bewegen, die dringender Erneuerung bedürfen, damit wir nicht verkalken, einrosten, und vorzeitig altern.

Je nachdem wo Uranus uns trifft: er schlägt oft ein wie ein Blitz!

Sei es, dass wir uns körperlich gehen lassen haben, und unsere eigenen Füsse nicht mehr sehen konnten, dass wir nicht bereit waren eine Arbeitsstelle zu wechseln, die uns schon lange nur noch genervt hat, dass wir in einer Beziehung ausgeharrt haben, in der die Liebe einem langweiligen Alltagstrott gewichen ist, oder dass wir in einer Wohnung fest sassen, in der uns die Decke auf den Kopf fiel, und uns alles zu klein und zu eng geworden ist: überall da, wo wir uns eingesperrt fühlen, will Uranus frischen Wind rein bringen, uns aufwecken, und uns zu mehr Lebendigkeit verhelfen.

Uranus wird von denen gefürchtet, die sich zu sehr an alte, überholte Sicherheiten klammern. Wer sich unter einem starken Uranus Einfluss nicht selbst bewegen will, der wird von ihm bewegt: ob er will oder nicht!

Natürlich haben wir fast immer die Wahl alles beim Alten zu lassen, aber dann werden wir zu dem, was Uranus am meisten verachtet: zum Spiessbürger, zum Langweiler, zum griesgrämigen Pedanten…

Da, wo wir uns gegen den Einfluss von Uranus stemmen, kann sich seine inspirative, erneuernde, revolutionierende Seite, dann zum ungewollten Ein – und Umbruch entwickeln, und uns den Boden unter den Füssen wegziehen. Sei es, dass wir mit der Tatsache konfrontiert werden, dass unser Partner uns plötzlich verlässt, weil er eine Affäre mit jemandem begonnen hat, der mehr Aufregung und Abwechslung bietet, dass wir uns ein Bein brechen, weil wir uns seit Jahren zu einer Arbeit schleppen, die sich zur wahren Last entwickelt hat, dass wir unsere Wohnung verlieren, weil wir uns geweigert haben, selbst die notwendigen Veränderungen einzuleiten, oder dass wir uns schon ewig weigern, uns einer ehrlichen Auseinandersetzung zu stellen, die längst überfällig ist.

Das, was Uranus immer von uns fordert ist die Konfrontation mit dem, was uns einengt, die Ehrlichkeit uns selbst gegenüber, was unsere tiefsten Bedürfnisse sind, und eine grundsätzliche Authentizität.

Solange Uranus noch stationär ist, haben wir die Chance die Dinge selbst in die Hand zu nehmen.

Sobald er seine gewohnte Geschwindigkeit einnimmt, müssen die Koffer gepackt sein, und der Wagen in Gang gebracht werden, denn der Wirbelwind von Uranus reisst uns in jeden Fall mit.

Natürlich kommt es wie immer darauf an, inwieweit unsere persönlichen Horoskopfaktoren von Uranus aspektiert werden.

Aber da nun alle vier Kardinalzeichen Widder, Krebs, Waage und Steinbock von nach Veränderung und zur Bewegung aufrufenden Planeten besetzt sind, ist es ziemlich unwahrscheinlich, dass wir nicht von wenigstens einem der Einflüsse, die uns zur Veränderung aufrufen, betroffen sind.

Uranus ist der Planet, der selbst für Astrologen das Unvorhersehbare vorhersagt.

Aber mit Sicherheit kann gesagt werden, dass wir in wenigstens einem Lebensbereich nun Veränderungen erleben werden. Ob wir diese zu unserem Vor – oder Nachteil nutzen, bleibt uns selbst überlassen, und dies hängt natürlich auch damit zusammen, wie gut wir mit den beteiligten Planetenenergien zusammenarbeiten.

Viele liebe Grüsse unter den Sternen *

Website: http://www.symbolsysteme.de/

YouTube: http://www.youtube.com/Symbolsysteme

Facebook: https://www.facebook.com/Symbolsysteme

Blog: http://symbolsysteme.blogspot.de/

Bild: Nuit, die 'Sternengöttin'
Druckversion Druckversion | Sitemap
Jeder Mann und jede Frau ist ein Stern *