05.03.2014 : Ist Venus im Steinbock weise geworden oder einfach nur gealtert ?
Heute verlässt Venus, der Planet, der unsere Art der Liebe symbolisiert, der Planet, der nach der Göttin der Fruchtbarkeit, Schönheit, Sinnlichkeit und Ästhetik benannt wurde, endlich das Tierkreiszeichen Steinbock, nachdem sie sich seit Anfang November 2013 so aussergewöhnlich lange in diesem ernsten, auf Profit und Erfolg ausgerichteten Zeichen aufgehalten hat.

Im Steinbock fühlt Venus sich nicht grade besonders wohl, denn Liebe braucht eine gewisse Leichtigkeit, Neugierde, Verspieltheit, Unvoreingenommenheit und Freiheit um sich entfalten zu können.

Im Steinbock geht es ums Erwachsensein, um Seriosität, um Geradlinigkeit, Zielgerichtetheit und Erfolg. Es geht auch um Macht im Steinbock: man ist nur das, was man macht und was sichtbare Resultate hervorbringt.

In seiner entwickelten Form symbolisiert der Steinbock aber auch Reife und Weisheit.

Man kann unter einem starken Steinbock Einfluss also einfach nur 'alt werden' im Sinne von, dass man nichts Neues mehr zulässt, weil man immer ganz genau kalkuliert, was einem Profit bringt und was nicht, und dass man alles andere hinter sich lässt, während man stur geradeaus blickend weiter seinen Berg erklimmt.

Oder man erlangt tatsächlich Weisheit und erkennt, dass der äussere Reichtum immer nur ein Spiegel des inneren Reichtums sein kann, wenn er uns wirkliche Befriedigung und Erfüllung bringen soll, und wenn wir nicht nur versuchen durch materiellen Zuwachs unsere innere Leere zu füllen, und durch Geld und Macht unsere Komplexe zu kompensieren.

Durch ihre Rückläufigkeit und den mehrfachen Kontakt mit Pluto im Steinbock wurde Venus in den vergangenen Monaten einigen Prüfungen ausgesetzt. Die Venus-Saturn-Verbindung wird es vielen von uns schwer gemacht haben wirkliche Befriedigung im Liebesleben zu erhalten. Ein übermässiges Pflichtgefühl, Verantwortung und Ernsthaftigkeit drücken die Leichtigkeit der Venus hier nieder.

Man will unter diesem Einfluss viel Sicherheit, so dass ein natürliches Erblühen der Liebe von vornherein erschwert wird, und vielen Belastungsproben ausgesetzt ist.

Stark Steinbock geprägte Menschen sehen diese Belastungsproben als eine Art Versicherung, dass man es wirklich ernst meint. Oft hält man deshalb mehr an den Leistungen fest, als an dem Wesen des Menschen selbst. 'Wenn er/sie so viel in Kauf nimmt, so viel investiert und sich solche Mühe gibt, um mit mir zusammen zu sein, dann muss er/sie mich doch lieben' sagt sich die Venus in Steinbock.

Aber hat Liebe etwas mit Leistung zu tun?

Kann Liebe auf natürliche Weise erblühen, wenn von vornherein zu viel Verantwortung auf ihr lastet und man sich zu sehr absichern will?

Kann die Liebe ein Geschäft, ein Handel, eine Versicherung sein?

Nun wechselt Venus in den Wassermann, wo sie sich auch nicht grade zu hause fühlt, denn der Wassermann will auf zu vielen Hochzeiten gleichzeitig tanzen, als dass er sich ohne Weiteres tief auf einen bestimmten Menschen einlassen könnte, und er wird immer wieder von der Angst eingeholt, dass er sich selbst verlieren könnte, wenn er sich wirklich hingibt, oder dass er seine Freiheit auf’s Spiel setzt, wenn er sich voll und ganz auf einen Menschen einlässt.

Man kann jedoch nur das verlieren, was man einst besessen hat, von daher sind die Sorgen und Ängste, die den Steinbock, so wie auch den Wassermann in der Liebe begleiten, hinfällig.

Weder können wir einen anderen Menschen besitzen, ihn kontrollieren oder ihn gegen seinen Willen dominieren, wie es für eine Venus-Steinbock-Verbindung typisch ist, noch können wir unsere Freiheit, Autonomie und Individualität in einer Beziehung verlieren, wie es der Wassermann befürchtet, denn wenn wir wirklich frei und autonom sind, und wenn wir uns unserer Individualität bewusst sind, dann erhalten wir uns diese Eigenschaften auch trotz sämtlicher Herausforderungen innerhalb einer Beziehung.

Liebe, Lust und Freiheit sind natürlich in jedem Zeichen und zu jeder Zeit möglich, aber in machen Zeiten hat man einen leichteren Zugang, als in anderen. Die Venus im Wassermann wird sich nun mehr Freiheit nehmen wollen und experimentierfreudiger sein, als die Venus im Steinbock. Wir können also damit rechnen, dass es für die meisten von uns nun merklich entspannter wird im emotionalen Bereich.

Wer Gründe sucht, warum er keinen Partner findet, sollte sich ernsthaft fragen, ob er denn wirklich in einer Beziehung leben will, oder ob er noch einer verloren geglaubten Liebe nachtrauert, und sich dadurch für eine neue Beziehung blockiert, denn die Venus im Steinbock symbolisiert auch eine Witwenfigur.

Venus wird mit ihrem Eintritt in den Wassermann eine Opposition zu Lilith bilden, und uns somit die Chance geben, einen endgültigen Schnitt zu machen, was ungesunde, unbefriedigende Bindungen betrifft. Wir können wir uns unter diesem Einfluss auch leichter von ungesunden Verhaltensmustern lösen.

Venus in Wassermann in Opposition zu Lilith in Löwe kann aber auch auf Koketterie, Narzissmus und auf unbedachte bis hinterhältige 'Spielereien' hinweisen.

Die Tarotkarte, die der Venus in Wassermann zugeordnet ist, heisst ‚Niederlage‘. Hier handelt es sich um eine Niederlage, die auf einem tatsächlichen oder eingebildeten Verrat gründet. Es geht bei dieser Karte um Lügen, die auffliegen, um Hinterhältigkeit. Die Karte zeigt auch eine Defensivität an, die häufig auf den eigenen Ängsten und Schatten beruht, wofür aber kein realer Grund vorhanden sein muss.

Natürlich muss nicht jeder von uns die negativen Aspekte einer Venus in Wassermann erleben.

Wenn wir ehrlich zu uns selbst sind und eine klare Position beziehen, ob wir uns wirklich binden wollen oder nicht, dann können wir uns selbst und unseren Partnern von vornherein die Probleme ersparen, die in Beziehungen auftauchen, in denen ein Partner oder beide eine unklare Haltung dazu haben, ob sie lieber Single sein würden oder ob sie mit allen Konsequenzen in einer Beziehung leben wollen.

Wenn wir in der Lage sind in unseren Beziehungen von vornherein ein gesundes Gleichgewicht zwischen Freiheit und Gebundenheit, Nähe und Distanz, herzustellen, uns selbst und unseren Partnern ausreichend Freiraum zugestehen, können wir die positiven Seiten der Venus in Wassermann leben.

Wenn wir eine klare Definition davon haben was der entscheidende Unterschied zwischen Freiheit und Unverbindlichkeit ist, und wenn wir in der Lage sind eine geglückte Kombination von Freundschaft und Liebe aufrecht zu erhalten, können wir unter den angenehmen Aspekten der Venus in Wassermann viel Spass haben und uns nach diesen anstrengenden Monaten mal wieder richtig austoben.

Viele liebe Grüsse unter den Sternen *
05.03.2014, 22:04h MEZ Venus tritt in den Wassermann ein
Druckversion Druckversion | Sitemap
Jeder Mann und jede Frau ist ein Stern *